Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   empfehlenswerte musik
   ich bei pbu
   Style!



Webnews



http://myblog.de/unwissenswertes

Gratis bloggen bei
myblog.de





1.Juli =)

ja, die betäubung scheint zu wirken. es geht wieder aufwärts, irgendwie. ich konzentriere mich auf das westentliche, naja auf das für MICH wesentliche, und schau, dass ich weiterkomme.ich gehe einfach mal meinen interessen nach, ja klar, ich merk schon selber, wieviel ich in so mancher hinsicht vernachlässige, aber ich kann ja auch nicht stehenbleiben.

gestern abend war dafür ein sehr schöner spontaner abend in netter gesellschaft, und spass und zufälle wieder mal inklusive jedenfalls hab ich da das gefühl bekommen, wichtig für andere zu sein.

und am mat das wochenende zuvor war es ja genauso. es ist wirklich schön, zu merken, dass man ein kleiner, wichtiger bestandteil einer großen gemeinschaft wird, bzw schon ist!

schule läuft aktuell eigentlich auch ziemlich gut, mein nichtstun wird eher belohnt als bestraft. einzige ausnahme ist unsere neue matheleherin (eher: russischlehrerin). ich will echt nicht rassistisch sein, aber: ich kann und werde sie einfach nicht leiden können! zum glück sind es nur noch vier schulwochen und dann ist die zehnte klasse erst mal vorbei. ferien, und was dann dannachkommt ist noch zu weit entfernt!

 ich glaub ich werde jetzt dann noch den schönen tag geniessen und mich in die träume der musik schweifen lassen *yippie*

 

1.7.07 12:04


2. juliii

ha! mir gehts gut! schulstress ist rum und ich mach mir auch sonst keinen stress ( mehr ) - zum glück! alles scheint irgendwie zulaufen, solange ich mich nur auf das konzentriere, was ich kann, was ich mag, und was mir wichtig erscheint

neu entdeckt: the cat empire 

2.7.07 18:58


7.juli

manchmal, da weiß ich einfach nicht wo ich hingehöre, und die einsamkeit fängt nicht. es ist nicht wirklich ein schönes gefühl, doch es ist eine erfahrung. denn dannach merke ich das beisammensein, die gemeinschaft, das miteinander, das dort-wo-ich-hingehöre noch viel mehr, mir wird dieses glück dann auch erst richtig bewusst.

darum kann ich auch sagen: trotz all diesen gefühlen - es geht mir gut!

die einsamkeit darf einfach nicht herr über mich werden und mich voll und ganz einnehmen. und das wird sie auch nicht. vielleicht bin ich jetzt gerade einsam, aber dann auch nur jetzt - denn, ich habe menschen, denen ich wirklich etwas bedeute (nicht einfach nur die chrissyii, diese menschen kennen mehr facetten von mir) - und diese menschen lassen es auch nicht zu, dass ich zu lang zeit einsam bin. und deshalb darf ich dann dieses gefühl der einsamkeit und der verlassenheit mal geniessen!

musiktipp:

paolo nutini - these streets (danke manu )

www.youtube.com/watch?v=swIKGLqIitI&mode=related&search=

wunderbar melodisch und mit sehr sehr viel gefühl!!

7.7.07 22:30


9.juni

da gibts leute ( ich bin mit ihnen so gar befreundet! oha! ) bei denen läuft alles glatt - um nicht zu sagen perfekt! eltern in ordnung, freund, kein stress, schule null problem... und dann gibts da das gegenteil davon. also eher solche menschen wie mich ...arghhh... ich hasse zwar dieses schubladen ding von wegen, die, bei denens super läuft, und die, bei denen nichts läuft! aber trotzdem! bei mir geht halt zurzeit einfach nichts vorran, heut ist mir das so richtig klar geworden. mir ghet es zwar gut, aber das ist ja auch kein wunder, wenn ich immer nur stehen bleibe und nichts tue. ich merks ja selber. nur diese person (-en) muss/müssen auch nichts und, um an ihr ziel gelangen, und sie erhalten doch noch so viel mehr...

ich verabschiede mich hiermit nun von all den perfektionisten!!!

 

 

9.7.07 17:56


16. Juni

ja klar, das wochenende war wirklich schön, chilllig, aber auch anstrengend, und wie immer lange (bzw. kurze ?) nächte. aber es gibt auch tiefen. schon irgendwie ein seltsames gefühl, wenn menschen, die einem sonst immer stark und zielstrebig erscheinen, auf einmal auch schwach sind. zwar ist es erleichternt, weil man dann weiß, es gehts den andern genauso, aber auch irgendwie enttäuschend und beängsigend.

 

ich wünschte ich wär noch ein kind und hätte keine sorgen (:

 

aber ansonsten geht es mir gut, das leben geht weiter. trotz ( ent- ) täuschungen 

16.7.07 20:18


19.juli

vorhin hab ich meine dateien am comp neu geordnet, verschoben, oder auch gelöscht. ich wünschte, dass es bei mir innendrin genauso einfach ginge: draufklicken und die entsprechende funktion auswählen. das funktioniert da ja auch alles immer genauso, wie man es haben will

im wirklichen leben nicht.

ich will mich ändern. muss mich ändern. auf irgendeine art und weise.

 

 

nur weiß ich nicht wie 

18.7.07 15:59


26.Juli

life life life =)

leben pur!! vivre pure =)

naja so kann mans wohl am besten beschreiben.. noch ein tag schule und dann gehts richtig los. hui, ich freu mich schon so richtig auf die ferien! ausschlafen, lange nächte, feiern, freunde, mühle, shoppen, entspannen und das dann für ganze 6 wochen lang

 

yippie yippie yeah!

 

und dann fällt mir aber auch noch so nebenbei ein ("doch was kommt nach dem happy-end?": 10.klasse vorbei, auf gehts in die elfte. *grusl* ich hoff, die wird nicht so schwer, wegen dem ganzen lk-entscheidungszeugs

 

aber naja. leben ist eher das hier und jetzt

 

auf gehts yahooo =) 

26.7.07 17:31





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung