Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   empfehlenswerte musik
   ich bei pbu
   Style!



Webnews



http://myblog.de/unwissenswertes

Gratis bloggen bei
myblog.de





18.Juni

ich betäube mich: ich .... betäube ....mich.... ich ..... betäube ....mich..mich...mich...

mhm ja so siehts wohl momentan aus. betäubung is zwar nicht umbeding das beste, aber bei mir wohl nötig um irgendwie durch diese woche zu kommen. wenigstens gibt es vielleicht ein ziel. ok, vielleicht nützt nicht viel, aber immerhin ein lichtblick, hoffnung, wenn auch nur realtiv klein und verschwommen. meinen gefühlen, emotionen soll ich eher aus dem weg gehen, sie nicht beachten, einfach da stehn lassen, ich darf nicht zur stille kommen, denn sonst... ich glaub sonst schaff ich das alles einfach nicht mehr. es ist zuviel. (fast) jeder mensch in meinem umfeld will irgendwas von mir - stellt mir aufgaben - die ich nicht lösen kann, geschweige denn lösen will.

ganz innendrin macht sich langsam ein angstzustand in mich breit. und die einsamkeit ist jetzt  noch mehr denn je da - die erlebnisse, gedanken, vom wochenende sind wieder allzu schnell verschwunden. und ich hoffe immer noch auf ein erfolgserlebnis

 

aber: ich will doch auch mal ganz so richtig "ich" sein. ist das denn nicht möglich, nicht erlaubt?

stehe ich mir etwa selber im weg?

 

scheiss selbstzweifel 

 

kabumm.peng.und weg. am fensterplatz und auf eine besserung hoffen/warten 

18.6.07 18:34


13.Juni

komplimente.komplimente.komplimente

komplimente über komplimente

schon komisch was ne neue brille, bei den mitmenschen so auslösen kann. ausssehen ist also doch nicht ganz so relativ, wie alle vorgeben.naja, wenigstens ist das urteil positiv

 

___________________________________________________________

 ach ja: leute zu überraschen und ihren gesichtsausdruck zu sehen ist doch wieder lustig

13.6.07 18:45


8.Juni

warum?

muss es die anderen menschen damit treffen, und nicht mich?? wieso die menschen, die mir so wichtig sind, und bei denen ich es nicht aushalte zusehen zu müssen, wie sie seelisch leiden.

ich habs ja auch erst vor ner stunde erfahren, dass die mirle für die nächsten wochen nach nürnberg ins krankenhaus muss. wir wollten doch die nächsten wochen, den ganzen sommer über, noch so viel unternehmen. aber ihr ging es ja auch nicht gut nach der krankheit vor zwei jahren, und jetzt muss sie dorthin um sich entgültig zu erholen... hoffentlich geht es ihr bald wieder besser!

und ich sitz jetzt hier

und fange an mir vorwürfe zu machen

dass

dass

dass

dass

 

ich kann jetzt wirklich nicht mehr 

8.6.07 14:11


musikalischer zusatz:

Incubus - drive:

http://www.youtube.com/watch?v=0lLT8t3tMA4
4.6.07 22:16


Juni, der vierte

Whatever tomorrow brings, I'll be there...

was auch immer das "morgen" bringen wird, ich werde da sein...

schon schön. mann mann mann. ich will dass die zeit ganz schnell verstreicht, dass sie aber dann wieder anhält an den momenten, die das leben so lebenswert machen, an den moment an denen ich denke : " ich bin glücklich "

aber es geht nicht. ich kann nicht so viele tage an mir vorbeileben, um an mein ziel zu gelangen. ich muss schon selber leben, versuchen, das beste daraus zu machen. denn was auch immer das "morgen" bringen wird, ich werde da sein...

ich auch schon bereit. auf irgendeine weise. ich bin gespannt darauf, was passieren wird. ich brauche nur einen auslösen, einen kleinen anstoß, damit es auch so richtig losgehen kann...

________________________________________________________

 

jetzt sind erst mal meine eltern im urlaub - ohne mich - zwar nur für zwei tage, doch hab ich dann mehr zeit für mich selbst, auch vielleicht für diesen anstoß, der so nötig ist. um etwas zu erLEBEN!

ein gefühl von leben und aktivität zu spüren, von lebensFREUDE

 

 

 

( siehe auch: aus freude am leben [find ich gut] =) )

 

jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

4.6.07 22:14


June #01

aber ablenkungsprogramm hilft auch irgendwie... gute freunde, musik, einkaufen, reden reden reden, bilder ankucken und immer auf achse sein, nicht stillstehen einfach weitermachen. klar das kann keine endgültige lösung sein, doch um den schmerz für eine kurze zeit zu überwinden, hilft es schon ganz gut. am dienstag hab ich mir dann auch noch die scheibe  "goodbye logik" von madsen gekauft. klasse musik. da spricht mir vieles von der seele....

Madsen - ein Sturm 

Frost in unserern Adern
Staub in unseren Kehlen
keiner kann uns hören
wenn wir etwas erzählen
wir haben Angst vor allem
das uns unbekannt erscheint
leben in sicherheit
und wir fühlen uns allein

Ich will mit dir dorthin
wo das schicksal uns umschlingt
dort wo wir verstehn, dass wir am Leben sind

Ein Sturm kommt auf
und zieht uns hinaus
und ganz plötzlich sind wir wach
ein sturm kommt auf
und reißt uns hinaus
in die Dunkelheit der nacht

unsre welt kennt keinen zufall
hier läuft alles nur nach plan
unsichtbare ketten
legen unsre neugier lahm
wir betäuben uns mit Lügen
verschwenden unsre Zeit
wir leben in Sicherheit
doch wir fühlen uns allein

ich will mit dir dorthin
wo das chaos uns umschlingt
dort wo wir verstehn
dass wir am leben sind

Kannst du sehen was ich sehe?
Kannst du fühlen was ich fühle?
Das war nicht geplant

Kannst du sehen was ich sehe?
Kannst du fühlen was ich fühle?
Das war nicht geplant

Ich will mit dir dorthin
wo das schicksal uns umschlingt
dort wo wir verstehn
das wir am Leben sind

ein Sturm kommt auf
und zieht uns hinaus
und ganz plötzlich sind wir wach
ein Sturm kommt auf
und reißt und hinaus
in die Dunkenlheit der Nacht

 

mal weitersehn!
1.6.07 14:51


28.Mai

shit. ich  bin sozusagen hingefallen. und aufstehn kann ich auch nicht

 

 

 

28.5.07 16:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung